BBQ Bifteki mit Tzatziki

Dauer: 35 min | Personen : 3-4

Zutaten Biftekis

  • 1rote Zwiebel, fein gehackt
  • 2mittelgrosse Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Wenig Olivenöl
  • 500 gBio-Hackfleisch vom Rind
  • 6 ELPaniermehl
  • Eine kleine Handvoll frische Oregano-Blätter, fein gehackt
  • Eine kleine Handvoll frische Petersilie, fein gehackt
  • Salz & Pfeffer
  • 50-70 gmilder Feta-Käse, in vier gleich grosse Stücke geteilt

Zutaten Tzatziki

  • Die Hälfte einer kleinen Salatgurke
  • 1Becher Griechischer Joghurt (180g)
  • 1/2Knoblauchzehe, gepresst
  • Frischer Dill, gehackt
  • Salz & Pfeffer
  • Ein kleiner Schluck Olivenöl

Zubereitung Biftekis

1

Zwiebeln und Knoblauch in wenig Olivenöl dünsten, bis die Zwiebelstücke glasig sind, wegstellen.

2

Hackfleisch in eine Schüssel geben und mit dem Paniermehl, den Kräutern, der gedünsteten Zwiebel/Knoblauch-Mischung und Salz & Pfeffer gut verkneten. Vorsicht: Nicht zu viel Salz beifügen, da der Feta bereits recht salzig ist.

3

Vier gleichgrosse, relativ dicke Burger Formen, dabei darauf achten, dass das Fleisch fest zusammengepresst wird, damit es beim Braten die Form nicht verliert.

4

In der Mitte des Burgers ein Loch bilden, Feta hineindrücken und das Patty wieder rundherum verschliessen, sodass der Käse in der Mitte eingeschlossen ist, dabei das Festpressen nicht vergessen.

5

Den Grill mit geschlossenem Deckel auf maximale Hitze aufwärmen. Biftekis beidseitig bei geschlossenem Deckel je 4 Minuten grillieren.

Tzatziki

1

Gurke mit der groben Reibe in einen Teller reiben. Mit Salz bestreuen und 5 Minuten ruhen lassen.

2

Mit der Hand das überschüssige Wasser herauspressen und abgiessen, in ein Schälchen geben und mit allen anderen Zutaten vermengen.

3

Mit Pfeffer und allenfalls etwas mehr Olivenöl und Salz abschmecken.

Zoe Torinesi von Cookinesi

Mehr Rezepte von Cookinesi

 

Too Good To Go ist eine Bewegung gegen Food Waste und die führende App zur Rettung von Lebensmitteln. Über eine gratis App verbindet die Firma Betriebe mit Konsumenten, damit diese gemeinsam übriges Essen retten können. Das bietet Vorteile für alle Beteiligten: Die Betriebe reduzieren Food Waste, haben zusätzliche Einnahmen und einen neuen Absatzkanal. Die Nutzer erhalten leckeres Essen zu einem Drittel vom ursprünglichen Preis und können neue Betriebe ausprobieren - und das Wichtigste ist: die Umwelt wird geschont. Nebst der App hat die Bewegung das Label “oft länger gut” für Produkte mit Mindesthaltbarkeitsdaten zusammen mit verschiedenen Produzenten eingeführt, um den Unterschied zwischen Haltbarkeitsdaten zu verdeutlichen.

Mehr: www.toogoodtogo.ch

Keine Ergebnisse

Food Ambassadors

Entdecke geheime Rezepte Logo

Taste the feeling!

Gemeinsam mit den Foodliebhabern Fabian, Ana, Natacha, Nicole, Aline und den Mädels von Comme Soie entdecken wir die Welt der Genüsse neu. Ob altbewährte Klassiker neu&regional interpretiert oder clevere Rezepte für 2 - frohes Schlemmen und «En Guetä»!