Frühlingsgemüse-Quiche

Zubereitung, Dauer ca. 1 Stunde 40 Minuten inklusive Ruhe- und Backzeit

Zutaten Teig

  • 275gMehl
  • 1 guter TLSalz
  • 100 gButter
  • 1-1.3 dlWasser
  • Alternativ 1 runder gekaufter Kuchenteig, mit selbstgemachtem Teig schmeckt die Quiche jedoch um Längen besser.

Zutaten Füllung

  • Ca. 400-500 gFrühlingsgemüse, in kleinen Stücken. Z.B. Erbsen (diese natürlich nicht zerkleinern), grüner Spargel etc. Wir haben zusätzlich noch Gemüseresten aus dem Kühlschrank wie Karotten und etwas Lauch verwendet.
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • 2 ELThymian, fein gehackt
  • 2Eier
  • 1,3 dlHalbrahm
  • 100 gCrème Fraîche

Zubereitung Teig

1

In einer Schüssel Mehl & Salz verrühren.

2

Die Butterflocken hinzugeben und mit der Mehl-/Salzmischung verreiben.

3

Zum Schluss nach und nach das Wasser dazu leeren. Wichtig ist, dass man den Teig nicht lange knetet, sondern ihn mehr zusammenfügt und ineinander drückt, bis die Masse gleichmässig ist.

4

Teig in Klarsichtfolie einwickeln und im Kühlschrank ca. 30-60 Min. ruhen lassen.

Füllung & Backvorgang

1

Das Gemüse mit etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne kurz andünsten. Danach einen Schluck Wasser und Salz, Pfeffer, Paprika & Thymian beigeben und einen Deckel auf die Pfanne setzen, damit das Gemüse gedämpft wird.

2

Fertig ist das Gemüse, wenn es gar ist, dabei aber noch ordentlich Biss hat.

3

Gleichzeitig Eier, Rahm, Crème Fraîche und etwas Salz, Pfeffer und Paprika mit einem Schwingbesen verrühren, bis keine Stücke mehr zu sehen sind.

4

Teig vorsichtig auswallen und mit einem Backpapier als Unterlage in ein Backblech legen. Gemüse einfüllen und mit dem Guss bedecken. Falls im Gemüse noch Flüssigkeit ist, diese mittels Braten auf hoher Stufe vorher verdampfen lassen.

5

Quiche in der unteren Hälfte des auf 190 Grad vorgeheizten Backofens ca. 35 Minuten backen.

Zoe Torinesi von Cookinesi

Mehr Rezepte von Cookinesi

 

Too Good To Go ist eine Bewegung gegen Food Waste und die führende App zur Rettung von Lebensmitteln. Über eine gratis App verbindet die Firma Betriebe mit Konsumenten, damit diese gemeinsam übriges Essen retten können. Das bietet Vorteile für alle Beteiligten: Die Betriebe reduzieren Food Waste, haben zusätzliche Einnahmen und einen neuen Absatzkanal. Die Nutzer erhalten leckeres Essen zu einem Drittel vom ursprünglichen Preis und können neue Betriebe ausprobieren - und das Wichtigste ist: die Umwelt wird geschont. Nebst der App hat die Bewegung das Label “oft länger gut” für Produkte mit Mindesthaltbarkeitsdaten zusammen mit verschiedenen Produzenten eingeführt, um den Unterschied zwischen Haltbarkeitsdaten zu verdeutlichen.

Mehr: www.toogoodtogo.ch

Keine Ergebnisse

Food Ambassadors

Entdecke geheime Rezepte Logo

Taste the feeling!

Gemeinsam mit den Foodliebhabern Fabian, Ana, Natacha, Nicole, Aline und den Mädels von Comme Soie entdecken wir die Welt der Genüsse neu. Ob altbewährte Klassiker neu&regional interpretiert oder clevere Rezepte für 2 - frohes Schlemmen und «En Guetä»!