Omelette „Leerer Kühlschrank“

Haben Sie auch schon einmal Ihre Pommes Frites nicht fertig gegessen und sich schuldig gefühlt, weil Sie nicht wissen, was Sie damit tun sollen, außer sie wegzuwerfen? Meine Mutter machte daraus Omelettes, um Verschwendung zu vermeiden. Einfach Pilze, Zwiebeln und grüne Bohnen hinzufügen und schon ist es fertig! Eine sehr ausgewogene Mahlzeit für zwei 😊!

Dauer: 20 min | Zubereitung: 10 min | Kochzeit: 10 min | Personen: 2

Zutaten

  • 1 HandvollPommes Frites
  • 1 Portobello-Pilz oder 2 Champignons
  • 1 Handvollgekochte grüne Bohnen
  • 1Zwiebel
  • 4Eier
  • Eine Prise Salz
  • Eine Umdrehung Pfeffer
  • Kräuter der Provence
  • Öl

Omelette „Leerer Kühlschrank“ - Zubereitung

 

 

1

Die Pommes Frites in Würfel schneiden. Den Pilz schälen und in Stücke schneiden. Die Eier aufschlagen und verquirlen. Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence hinzufügen.

2

Ein wenig Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pommes Frites, Zwiebeln, Pilze und grünen Bohnen für etwa 5 Minuten anbraten.

3

Die Eimischung über das Gemüse gießen. 5 Minuten stocken lassen, zur Hälfte überklappen und servieren. Persönlich bevorzuge ich das Omelette innen noch flüssig, aber Sie können natürlich die Konsistenz an Ihren Geschmack anpassen!

Keine Ergebnisse

Food Ambassadors

Entdecke geheime Rezepte Logo

Taste the feeling!

Gemeinsam mit den Foodliebhabern Fabian, Ana, Natacha, Nicole, Aline und den Mädels von Comme Soie entdecken wir die Welt der Genüsse neu. Ob altbewährte Klassiker neu&regional interpretiert oder clevere Rezepte für 2 - frohes Schlemmen und «En Guetä»!