Toétché

Der Toétché ist ein Rahmkuchen aus dem Jura. Als Aperitif serviert ist die Originalversion einfach köstlich. Ich schlage hier eine Version mit Senf und Gruyère für einen noch herzhafteren Geschmack vor. Guten Appetit.

Dauer: 2 h 35 min | Zubereitung: 20 Minuten + 2 Stunden gehen lassen | Kochzeit: 15 min | Personen: 6

Zutaten

  • 320 gMehl
  • 1/2 TLSalz
  • 20 gweiche Butter
  • 25 clMilch
  • 15 gHefe
  • 2 ELSenf
  • 200 gSauerrahm
  • 70 ggeriebener Gruyère-Käse
  • 1Ei
  • 1 PrisePfeffer

Jetzt bei einem unserer Partner einkaufen

Toétché - Zubereitung

 

 

1

Die Hefe in der warmen Milch auflösen. Mehl und Salz mischen. Butter, Milch und Hefe zugeben und kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Mit einem Tuch oder mit Frischhaltefolie abdecken und 2 Stunden gehen lassen.

2

Den Teig in eine Scheibe von ca. 30 cm Durchmesser ausrollen. Die Kanten einkneifen, damit der Kuchen schön aussieht. Den Teig mit einer Gabel einstechen.

3

Den Ofen auf 250 °C vorheizen. Den Senf in der Mitte verteilen. Das Ei schlagen. Ein wenig Ei auf den Teigrand streichen, um ihn etwas braun werden zu lassen. Den Rest vom Ei mit dem Sauerrahm und dem Gruyère vermengen. Auf dem Teig verteilen. Pfeffer hinzufügen. Den Toétché in der unteren Hälfte des Ofens ca. 15 Minuten backen.

Keine Ergebnisse

Food Ambassadors

Entdecke geheime Rezepte Logo

Taste the feeling!

Gemeinsam mit den Foodliebhabern Fabian, Ana, Natacha, Nicole, Aline und den Mädels von Comme Soie entdecken wir die Welt der Genüsse neu. Ob altbewährte Klassiker neu&regional interpretiert oder clevere Rezepte für 2 - frohes Schlemmen und «En Guetä»!